Beiträge von diestelkamp:

NSW übernimmt MV Aura und SeaREX

17 Okt 2012 in Pressemitteilungen

Norddeutsche Seekabelwerke GmbH übernimmt das neue DP2 Kabelinstallationsschiff MV Aura und den Heavy Duty Trencher SeaREX

Nordenham, 17 Oktober 2012 – Heute übernimmt die Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW), eine 100%ige Tochter von General Cable, im Rahmen eines Langzeitchartervertrages das DP2 Kabellegeschiff MV Aura von der Reederei Meriaura. Das Schiff M/V Aura wurde entsprechend der Spezifikationen von NSW umgebaut und wird damit eine wesentliche Erweiterung der NSW Kapazitäten zur Installation von Energieseekabeln beisteuern. NSW beabsichtigt, die MV Aura im wesentlichen für Innerpark- und Export-Kabel Projekte aus dem aktuellen Auftragsbestand einzusetzen. Damit unterstreicht NSW ihre führende Position als Anbieter für schlüsselfertige Energieseekabelprojekte im internationalen Offshore-Wind-Markt. Ebenfalls Bestandteil der neuen NSW-Kabellegeeinheit ist der neue Hochleistungs-Trencher SeaREX, welcher in diesem Jahr bereits vom Hersteller SMD an NSW geliefert wurde.

Die durchgeführten Umbauten der M/V Aura umfassen unter anderem einen DP2 Antrieb, eine Wohneinheit für Kabelinstallations- und Kundenpersonal, einen bewegungsausgleichenden Kran sowie die Verbreiterung des Schiffsdurchmessers von 18 auf 25 Meter. Letzteres wurde primär für die Unterbringung des neuen 23 Meter breiten Turntables erforderlich, begünstigst in der gewählten Ausführung aber auch eine Reduzierung des Tiefganges des Schiffes. Abschließend wurde die Kapazität der Generatoren erhöht, sowie ein spezieller A-Frame für das Ein- und Aussetzen des SeaREX Hochleistungstrenchers installiert. NSW‘s SeaREX ist mit 60t Gewicht in Luft und einer Leistung von 1.600kW einer der stärksten zur Zeit auf dem Markt verfügbaren Trencher für Kabelarbeiten.

Nach der erfolgreichen Transition von einem reinen Telekommunikations-Seekabelanbieter zu einem führenden Akteur in der globalen Energieseekabelbranche verstärkt NSW nun mit diesem Investment in direkt kontrollierte Schiffe und Einrichtungen weiter seine Installationskapazitäten. Thorsten Schwarz, Geschäftsführer von NSW sagt hierzu: ”Auf Basis der umfangreichen Erfahrung unseres Installations- und Projektmanagement-Teams in der Telekomseekabelinstallation haben wir schnell festgestellt, dass die fortschreitende Entwicklung und die technischen Anforderungen in der Offshore-Wind-Industrie eine andere Klasse von Installationsgeräteen und vor allem einen direkten Zugriff darauf erfordern. Unsere Beteiligung an der NOSTAG 10 war seinerzeit der erste Schritt, um uns den Zugang zu einem hochspezialisierten Kabellegespread für flache Gewässer zu verschaffen. Aura und SeaREX erweitern nun unsere eigenen Fähigkeiten und Gerätschaften für tiefere Gewässer und für Seegebiete, die idealerweise mit einem DP2 bearbeitet werden. In der Kombination von NOSTAG 10, AURA sowie den Installationsgeräten unserer etablierten Installationspartnern bieten wir nun ein einmaliges und umfassendes Portfolio für Installationsdienstleistungen im Paket mit unseren Kabeln.

Die heutige Übergabezeremonie der Aura und des SeaREX folgt der erst kürzlich vorgenommenen erneuten Erweiterung der Mittelspannungs-Seekabelproduktion in Nordenham, womit NSW und die Eigentümerin General Cable ihr klares Bekenntnis zur Offshore Wind Industrie unterstreichen. Neben Mittel – und Hochspannungsseekabel-Lösungen für die Offshore Wind Industrie vermarktet NSW seine Produkte und Dienstleistungen aktiv auch für Übertragungsnetzprojekte sowie für die globale Öl- und Gasindustrie.

Pressekontakt NSW

Sylke Vosshoff

+49 4731 821340
+49 4731 821340
sylke.vosshoff@www.nsw.com

NSW liefert Innerparkverkabelung für Offshore Windpark Humber Gateway

17 Aug 2012 in Pressemitteilungen

Norddeutsche Seekabelwerke GmbH liefert Innerparkverkabelung für den Offshore Windpark Humber Gateway in Großbritannien

Nordenham, August 2012 – Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW), ein Tochterunternehmen der General Cable Corporation, hat von E.ON den Auftrag für die Lieferung von 82 km Mittelspannungs-Energieseekabeln für die Innerparkverkabelung des Offshore Windparks Humber Gateway erhalten. Die planmäßige Lieferung erfolgt in 2013.

Der Offshore Windpark Humber Gateway wird 8 km von der Küste East Yorkshires, nördlich der Mündung des Flusses Humber, gelegen sein. Der Windpark wird aus 73 Turbinen bestehen, die eine Gesamtleistung von 219 MW generieren werden. Nach Fertigstellung wird der Windpark genügend Strom produzieren, um 170.000 Haushalte in Großbritannien zu versorgen.

Location Offshore Windfarm Humber Gateway

Thorsten Schwarz, Geschäftsführer NSW: “Wir freuen uns, dass E.ON uns als Kabellieferanten für dieses Projekt ausgewählt hat. In den letzten Monaten haben wir unsere Produktionskapazitäten für Seekabel stetig erweitert – davon ausgehend, dass der Offshore Wind Markt die erwartete Bedeutung im Energiemix Europas erhalten wird. Es ist gut zu sehen, dass Investoren wie E.ON ihr Engagement im Offshore Wind Markt durch Investitionen in Großbritannien, Schweden und Deutschland fortsetzen.“

Pressekontakt NSW

Sylke Vosshoff

+49 4731 821340
+49 4731 821340
sylke.vosshoff@www.nsw.com

NSW vereinbart Langzeit-Charter-Vertrag für DP2-Schiff MV Aura

01 Mrz 2012 in Pressemitteilungen

Nordenham, März 2012 – Die Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW) hat einen Langzeitchartervertrag für das DP2-Schiff MV Aura für Energieseekabelprojekte in der Nord- und Ostsee mit der finnischen Meriaura Ltd. geschlossen. NSW wird das Schiff ab Sommer 2012 chartern.

Das 2008 gebaute Schiff wird von dem Eigentümer nach Vorgaben von NSW umgebaut und wird damit Bestandteil von NSWs zweitem Installationsspread werden. Mit einer Länge von etwa 100 m und einer Breite von 25 m bietet es den erforderlichen Platz und die Hilfsstromversorgung für die Kabelinstallationsausrüstung. Hierzu gehört ein Heavy-Duty-Trencher (1600 kW), ein hiev-kompensierter Kran und ein Turntable, der für alle Arten von Energieseekabeln geeignet ist.

NSW hat bereits erfolgreich Energieseekabel für Windparkprojekte und Inselverbindungen produziert und installiert und hierbei das Installationsspread NOSTAG 10 in Kombination mit dem vertikalen Spülschwert eingesetzt.

Thorsten Schwarz, Managing Director NSW: “Mit diesem zweiten Installationsspread sind wir hervorragend ausgerüstet, um unseren Kunden die jeweils beste Installationslösung anzubieten und wir können flexibel auf die hohen Anforderungen eines anspruchsvollen Marktes reagieren. Dieser Vertrag mit einem bewährten Partner wie Meriaura betont unser Bekenntnis zu Qualität sowie unsere Position als Turnkey-Anbieter für Kabelprojekte im Offshore Wind Markt.“

„Dieser Vertrag zeigt unser durchgängiges Bekenntnis zur Erreichung nachhaltigen Wachstums im Bereich Logistik für erneuerbare Energien, indem wir kosteneffiziente und zuverlässige Lösungen auf einem hohen Standard entwickeln. Dies ist ein sehr bedeutender Vertrag in der 25-jährigen Geschichte des Unternehmens“, sagt Mikki Koskinen, Managing Director of Meriaura Ltd. „Das Vertrauen, welches NSW in unser Unternehmen gesetzt hat, schätzen wir sehr.“

Über Meriaura Ltd.

Meriaura Ltd. ist ein finnisches Schiffbauunternehmen, welches eine Flotte von 16 Schiffen betreibt und in Marinetransporten, Projekttransporten und Marinelogistikmanagement spezialisiert ist. Die Aktivitäten im Bereich industrielle Schüttgüter bestehen aus Agrarprodukten, Biosprit, Recycling, Mineralien, forstwirtschaftlichen Produkten sowie der forstwirtschaftliche Holzversorgung. Das Unternehmen hat zusätzlich eine lange Tradition im Transport von anspruchsvollem Projektcargo, hierzu zählen Kraftwerke genauso wie Dieselgeneratoren, Windturbinen und dazugehörige Komponenten. In den letzten Jahren ist Meriaura zu einem bedeutenden Anbieter für den Transport im Rahmen von Offshore-Projekten in der Nord- und Ostsee geworden.

Pressekontakt NSW

Sylke Vosshoff

+49 4731 821340
+49 4731 821340
sylke.vosshoff@www.nsw.com

NSW erhält Auftrag zur Produktion des Energieseekabels zur Anbindung der Nordseeinsel Borkum

27 Jan 2012 in Pressemitteilungen

Norddeutsche Seekabelwerke GmbH erhält Auftrag zur Produktion des Energieseekabels zur Anbindung der Nordseeinsel Borkum

Nordenham, Januar 2012 – Im Rahmen der Neuanbindung der Nordseeinsel Borkum an das Festland-Stromnetz hat die EWE NETZ GmbH an die Norddeutsche Seekabelwerke GmbH den Auftrag zur Produktion von 25 km Mittelspannungs-Energieseekabel vergeben. Das 33 kV Seekabel enthält neben drei 120 mm2 Energieadern auch zwei Glasfaserelemente für die Datenübertragung.

Das als neue Trasse geplante Kabel wird bereits bestehende Systeme entlasten und weiterhin die Versorgungssicherheit der Insel gewährleisten.

NSW hat bereits im Jahr 2009 mit einem 53 km langen Energieseekabel die Hochseeinsel Helgoland sicher an das Netz angebunden und die Kabel für mehrere Offshore Windpark-Projekte erfolgreich produziert und installiert.

Thorsten Schwarz, Geschäftsführer NSW: „Wir sind sehr froh, dass uns EWE als starker und verantwortungsbewusster Netzbetreiber der Region mit der Lieferung dieses neuen Energieseekabels beauftragt hat. Für uns als deutsches Unternehmen und vor allem auch als Anrainer des Weltnaturerbes Wattenmeer ist es wichtig, über unsere Produkte einen Beitrag zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Sicherung der Energieversorgung der Region zu leisten.“

„Wir haben für die neue Seekabelverlegung nach Borkum in NSW einen kompetenten, zuverlässigen und kundenorientierten Partner aus der Region gefunden, der mit uns gemeinsam die Anforderungen an das Seekabel optimal umsetzt“, beschreibt Torsten Maus, Geschäftsführer EWE NETZ die Zusammenarbeit.

Über EWE NETZ GmbH

Die EWE NETZ GmbH mit Sitz in Oldenburg ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der EWE ENERGIE AG. EWE NETZ betreibt Strom- und Gasnetze im Ems-Weser-Elbe-Gebiet sowie Gasnetze in Teilen Brandenburgs und Mecklenburg-Vorpommerns. Darüber hinaus baut EWE NETZ leistungsstarke Telekommunikationsnetze auf. Die Infrastruktur von EWE NETZ zeichnet sich durch hohe Versorgungssicherheit und einen wirtschaftlich effizienten Betrieb aus. Rund 160 Mio. Euro investierte das Unternehmen im Jahr 2010 in die Qualität und den Ausbau der Netze. Mit den ausführenden Arbeiten werden in der Regel regionale Firmen beauftragt. Mit einem Jahresumsatz von fast 2 Mrd. Euro und 1.570 Beschäftigten gehört das Unternehmen zu den großen Netzbetreibern in Deutschland.

Pressekontakt NSW

Sylke Vosshoff

+49 4731 821340
+49 4731 821340
sylke.vosshoff@www.nsw.com

NSW erhält Auftrag zur Produktion und Installation des Exportkabels für den Netzanschluss des Offshore-Windparks Borkum Riffgrund 1

17 Nov 2011 in Pressemitteilungen

Norddeutsche Seekabelwerke GmbH erhält Auftrag zur Produktion
und Installation des Exportkabels für den Netzanschluss des
Offshore-Windparks Borkum Riffgrund 1

Nordenham, November 2011 – Für die Verbindung des Offshore-Windparks Borkum Riffgrund 1 über zwei parallele 155 kV AC Seekabelsysteme mit der Offshore-Konverter-Plattform DolWin alpha hat die TenneT TSO GmbH (TenneT) am 8.11.2011 der Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW) den Auftrag über Produktion und Installation von 26 km 155 kV AC Seekabelsystemen erteilt.

DolWin alpha liegt rund 75 Kilometer vor der deutschen Küste und ist die seeseitige Konverterstation im Netzanbindungsprojekt DolWin1. An dieser wird der Windpark Borkum Riffgrund 1 angebunden. Von dort wird eine Hochspannungsgleichstromübertragung von 800 Megawatt den von mehreren Windparks auf See produzierten Strom bis zum Höchstspannungsnetz im 165 Kilometer entfernten Dörpen transportieren.

Rudolf Stahl, Geschäftsführer NSW: „Wir freuen uns, dass wir den Auftraggeber TenneT erneut von unserer technischen Kompetenz überzeugen konnten und freuen uns über den weiteren Auftrag im Rahmen der Netzanschluss-Projekte im DolWin-Cluster.“

Der für DolWin1 zuständige Gesamtprojektleiter Frank Bohm konnte dem nur zustimmen. „Mit NSW haben wir einen Partner zur Seite, der sich im Interesse der Kunden mit innovativen Technologien auseinandersetzt, was letztlich zum Gelingen unserer Projekte beiträgt.“

Über TenneT

TenneT ist der erste grenzüberschreitende Übertragungsnetzbetreiber für Strom in Europa. Mit ungefähr 20.000 Kilometern an Hoch- und Höchstspannungsleitungen, 36 Millionen Endverbrauchern in den Niederlanden und in Deutschland gehört TenneT zu den Top 5 der Netzbetreiber in Europa. Der Fokus richtet sich auf die Entwicklung eines nordwesteuropäischen Energiemarktes und auf die Integration erneuerbarer Energie. Taking power further

Pressekontakt NSW

Sylke Vosshoff

+49 4731 821340
+49 4731 821340
sylke.vosshoff@www.nsw.com

NSW liefert und installiert die Innerparkverkabelung des Offshore-Windparks Meerwind

12 Jul 2011 in Pressemitteilungen

Norddeutsche Seekabelwerke GmbH liefert und installiert die Innerparkverkabelung des Offshore-Windparks Meerwind

Bremerhaven / Nordenham, Juli 2011– Am 08.07.2011 haben die WindMW GmbH (WindMW) und die Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW) einen Vertrag über Lieferung und Installation von 108 km Mittelspannungsseekabeln zur Innerparkverkabelung des Windparkprojekts Meerwind unterzeichnet. Die Installationsarbeiten werden in der zweiten Jahreshälfte 2012 beginnen, die Fertigstellung ist für 2013 geplant.

Das Projekt Meerwind besteht aus den beiden Offshore Windparks Meerwind Süd und Meerwind Ost, die sich 23 km nördlich der Insel Helgoland in der Nordsee befinden. Es ist geplant, die Hochseeinsel als Reparatur- und Servicestützpunkt zu nutzen. Zusammen werden die beiden Windparks in der Lage sein, eine Leistung von 288 MW zu erzeugen.

Zur Anbindung der insgesamt 80 Turbinen wird NSW 88 Kabelabschnitte produzieren. Die Installation der Kabel in Wassertiefen von 22-26 Metern erfolgt mit der NOSTAG 10, einem für die Kabellegung spezialisierten Ponton, der bereits erfolgreich in vergleichbaren Projekten des Unternehmens eingesetzt wurde. An der NOSTAG 10 sind NSW, die Hans Schramm & Sohn GmbH & Co. KG und die Tiefbau-GmbH „Unterweser“ (TAGU) beteiligt.

Zum sicheren, weil simultanen Legen und Eingraben der Kabel bis 1,5 Meter in den Meeresboden nutzt NSW die bewährte Technologie des stehenden SpülschNOSTAG and Vertical Injectorwertes, das auch schon bei der Installation der Inselanbindung von Helgoland zum Einsatz kam.

Jens Assheuer, Geschäftsführer WindMW: „Die Vergabe der Kabellieferung- und Verlegung ist ein weiterer Schritt zur erfolgreichen Umsetzung unseres Projektes. Wir freuen uns, dass wir mit NSW einen weiteren verlässlichen und erfahrenen Lieferanten aus der Region für den Bau gewinnen konnten.“

Thorsten Schwarz, Geschäftsführer NSW: „Als Anrainerunternehmen in der Wesermarsch sind wir besonders stolz darauf, mit unserem Angebot der integrierten Lieferung und Legung der Innerparkverkabelung den Kunden auch im internationalen Vergleich von unserer Leistungsfähigkeit überzeugt und damit Arbeitsplätze aus der deutschen Offshore Windindustrie für die Region gesichert zu haben. Die räumliche Nähe zum Helgoländer Hafen stellt für uns eine einzigartige Chance dar, die in diesem Seegebiet bereits bewährte Installationslösung NOSTAG 10 plus Vertikalspülschwert einzusetzen“.

Über WindMW GmbH

Bei der Bremerhavener Firma WindMW GmbH handelt es sich um ein Joint Venture der Blackstone Group und der Windland Energieerzeugungs GmbH. Die WindMW GmbH plant aktiv als Realisierungs- und Betreibergesellschaft den Bau, die Inbetriebnahme und den Betrieb des Offshore Windparks Meerwind, um Offshore Windenergie in Deutschland effizient und zeitnah nutzbar zu machen.

Mit einem Baubeginn Ende 2012 und der Inbetriebnahme Ende 2013 wird Meerwind der erste deutsche Offshore Windpark sein, der von einem Privatinvestor gebaut und betrieben wird.

Pressekontakt NSW

Sylke Vosshoff

+49 4731 821340
+49 4731 821340
sylke.vosshoff@www.nsw.com

© 2021 Norddeutsche Seekabelwerke GmbH · All rights reserved