Beiträge von diestelkamp:

Vattenfall beauftragt die NSW mit der Lieferung der Innerparkverkabelung für die Erweiterung des Offshore-Windparks Kentish Flats

15 Jan 2014 in Pressemitteilungen

Vattenfall beauftragt die Norddeutsche Seekabelwerke GmbH mit der Lieferung der Innerparkverkabelung für die Erweiterung des Offshore-Windparks Kentish Flats

Nordenham, Januar 2014 – Am 12.12.2013 hat die Vattenfall Windpower Ltd den Auftrag über die Lieferung von über 30 km Mittelspannungsseekabeln zur Innerparkverkabelung der Erweiterung des Offshore-Windparks Kentish Flats an die Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW), einer Tochtergesellschaft der General Cable Corp., vergeben. Der Beginn der Produktion ist für 2014 geplant, die Fertigstellung des Windparks für 2015.

Der Windpark ist ein von Vattenfall betriebener Offshore-Windpark, der um weitere 15 Windenergieanlagen mit je 3,3 MW erweitert werden soll. Kentish Flats umfasst bisher 30 Windenergieanlagen à 3 MW und befindet sich vor der Küste von Kent in etwa 5 m Wassertiefe.

Thorsten Schwarz, Senior-Vizepräsident der NSW-Muttergesellschaft General Cable und Geschäftsführer von NSW: „Wir sind stolz, dass sich ein renommierter Offshore-Windparkbetreiber wie Vattenfall für unsere bewährten Produkte entschieden hat. Als langjähriger Partner der Offshore-Industrie haben wir uns für Projekte in Großbritannien positioniert, und dieser Auftrag gibt uns die Möglichkeit, weiterhin unsere Marketingstrategie zu verfolgen.

 

Pressekontakt NSW

Sylke Vosshoff

+49 4731 821340
+49 4731 821340
sylke.vosshoff@www.nsw.com

Erste Präventions- und Gesundheitswoche bei NSW

17 Jun 2013 in Pressemitteilungen

Präventions- und Gesundheitswoche bei den Norddeutschen Seekabelwerken vom 10.-14.6.2013

Fachvorträge, Messestände und Mitmachaktionen für die Gesundheit und den guten Zweck – nicht nur für NSW-Mitarbeiter

Insgesamt über 500 Euro Spendengelder zugunsten der Kinderkrebshilfe „Fussel“ sowie des Kinderhauses „Blauer Elefant“

Nordenham, 17. Juni 2013 – Pünktlich um 8:30 Uhr fiel am Montagvormittag der Startschuss: Geschäftsführer Dr. Günther Schöffner eröffnete die erste Präventions- und Gesundheitswoche bei NSW. Er forderte alle Mitarbeiter auf, sich aktiv an den Aktionen zu beteiligen und betonte den Stellenwert des Projektes: „Das Bewusstsein für Prävention und Gesundheitsschutz muss gestärkt werden, denn die Gesundheit steht an erster Stelle. Die Aktionen in dieser Woche bieten eine ideale Plattform, um sich mit bekannten Themen noch stärker auseinanderzusetzen und Neues dazuzulernen.“

Präventions- und Gesundheitswoche bei NSW

Hierbei waren nicht nur NSW-Mitarbeiter, sondern auch Familienmitglieder, Kontraktoren und ausgewählte Kunden sowie Nachbarunternehmen angesprochen.

In einer Kombination aus Fachvorträgen, Mitmachaktionen und Informationsveranstaltungen wurden Inhalte wie Verhaltensprävention, Ernährung, Ergonomie, Verkehrssicherheit, Ressourcenstärkung, Verantwortung der Vorgesetzen sowie vorbeugender Brandschutz thematisiert. Hier bestand eine besondere Mischung aus internen und externen Stellen. So waren nicht nur die NSW-Werkfeuerwehr, die NSW-Sucht- und Schwerbehindertenvertreter oder der Betriebsarzt eingebunden, sondern u.a. auch die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie, die Krankenkasse Melitta Plus, das Deutsche Rote Kreuz, Rechtsanwaltskanzleien, Unternehmensberatungen und Physiotherapiepraxen. Hauptveranstaltungsort war die NSW-Kantine, doch auch auf dem Außengelände wurden Aktionen angeboten.

Die Idee zu dieser einzigartigen Projektwoche hatte das Organisationsteam um Jörg Rittmann, Director Health & Safety, und Tobias Pilny, Präventionsbeauftragter bei NSW. „NSW organisiert über das Jahr gesehen eine Vielzahl von Einzelaktionen im Bereich Gesundheit und Prävention. Wir wollten die Themen gebündelt und umfassend darstellen, so dass diese auch nachhaltig wirken können“, erläutert Tobias Pilny. Langfristiges Ziel sei der Aufbau eines betrieblichen Gesundheitsmanagements, gerade im Hinblick auf den Fachkräftemangel und den demographischen Wandel.

Ein Highlight war der Familientag am Donnerstag, der trotz des schlechten Wetters auf rege Beteiligung stieß. Die Kinder waren besonders begeistert über die für sie durchgeführte Übung der NSW-Werkfeuerwehr.

Auch der gute Zweck wurde nicht vergessen: Für das Kinderhaus „Blauer Elefant“ wurde fleißig geradelt, denn die gefahrenen Kilometer wurden anschließend als Spende umgewandelt. Die Kinderkrebshilfe Fussel profitierte von der vom Marketing veranstalteten Tombola. Insgesamt wurden mehr als 500 Euro gespendet.

 

 

 

 

Pressekontakt NSW

Sylke Vosshoff

+49 4731 821340
+49 4731 821340
sylke.vosshoff@www.nsw.com

NSW übergibt das Energieseekabel zur Anbindung der Nordseeinsel Borkum an EWE NETZ

30 Apr 2013 in Pressemitteilungen

Norddeutsche Seekabelwerke GmbH übergibt das Energieseekabel zur Anbindung der Nordseeinsel Borkum an EWE NETZ

Nordenham, 30. April 2013 – Das Energieseekabel für die Neuanbindung der Nordseeinsel Borkum an das Festland-Stromnetz ist fertig. Die Norddeutsche Seekabelwerke GmbH hat es heute in Nordenham an die EWE NETZ GmbH übergeben. Das 25 km lange Mittelspannungs-Energieseekabel wird derzeit auf den Arbeitsponton der Firma Bohlen & Doyen Bauunternehmung GmbH verladen. Das 33-kV-Seekabel enthält neben drei 120 mm2 Energieadern auch zwei Glasfaserelemente für die Datenübertragung.

Für das Seekabel ist eine neue Trasse vorbereitet. Im Bereich der Deiche in Manslagt und auf Borkum hatte EWE NETZ in 2012 mit Horizontalbohrungen Schutzrohre verlegt, in die das Kabel nun – ab Mitte Mai von Manslagt aus – eingezogen wird. Zwischen den Schutzrohren wird das Kabel in eineinhalb bis drei Metern Tiefe in den Meeresboden eingebracht. Das Seekabel wird bereits bestehende Systeme entlasten und weiterhin die Versorgungssicherheit der Insel gewährleisten.

Starke Partner für ein besonderes Bauvorhaben

Dr. Günther Schöffner, Geschäftsführer NSW: „Wir erfüllen den Auftrag von EWE termingerecht und freuen uns, mit unseren Produkten einen Beitrag zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Sicherung der Energieversorgung der Region zu leisten. Dies ist uns als deutsches Unternehmen und vor allem auch als Anrainer des Weltnaturerbes Wattenmeer ein wichtiges Anliegen.“ NSW verfügt am Wirtschaftsstandort Norddeutschland über langjährige Erfahrung für Seekabelproduktion und agiert in einem stark umkämpften, schnelllebigen Markt.

„Wir hatten für die neue Seekabelverlegung nach Borkum in NSW einen kompetenten, zuverlässigen, verantwortungsvollen und kundenorientierten Partner aus der Region, der mit uns gemeinsam die Anforderungen an das Seekabel optimal umgesetzt hat“, lobt Heiko Fastje, Geschäftsführer EWE NETZ die Zusammenarbeit. EWE NETZ hat viel Erfahrung mit der Inselversorgung und hat hier besondere Kompetenzen aufgebaut“, ergänzt er.

„NSW hat alle Termin- und Qualitätsanforderungen für das Kabel eingehalten. Die Fertigstellung war ein Schlüsseltermin im gesamten Projektverlauf,“ bestätigt Thorsten-Peter Müller, Projektleiter bei EWE NETZ.

Alle Beteiligten loben die professionelle Zusammenarbeit zwischen NSW, EWE NETZ und der Bauunternehmung Bohlen & Doyen aus Wiesmoor, die das Kabel verlegen wird.

Bild:
Heiko Dirks, Vice President, Supply and Order Process bei NSW, übergibt das Seekabel Borkum an Heiko Fastje, Geschäftsführer EWE NETZ und Thorsten-Peter Müller, Projektleiter Seekabel Borkum bei EWE NETZ.

Über EWE NETZ GmbH

Die EWE NETZ GmbH mit Sitz in Oldenburg ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der EWE ENERGIE AG. EWE NETZ betreibt Strom- und Gasnetze im Ems-Weser-Elbe-Gebiet sowie Gasnetze in Teilen Brandenburgs und Mecklenburg-Vorpommerns. Darüber hinaus baut EWE NETZ leistungsstarke Telekommunikationsnetze auf. Die Infrastruktur von EWE NETZ zeichnet sich durch hohe Versorgungssicherheit und einen wirtschaftlich effizienten Betrieb aus. Rund 160 Mio. Euro investierte das Unternehmen im Jahr 2010 in die Qualität und den Ausbau der Netze. Mit den ausführenden Arbeiten werden in der Regel regionale Firmen beauftragt. Mit einem Jahresumsatz von fast 2 Mrd. Euro und 1.570 Beschäftigten gehört das Unternehmen zu den großen Netzbetreibern in Deutschland.

Pressekontakt NSW

Sylke Vosshoff

+49 4731 821340
+49 4731 821340
sylke.vosshoff@www.nsw.com

Wechsel in der Geschäftsführung der Norddeutsche Seekabelwerke GmbH

18 Feb 2013 in Pressemitteilungen

General Cable ist hocherfreut, mit Wirkung vom 18. Februar 2013 die Ernennung von Herrn Dr. Günther Schöffner zum Geschäftsführer der Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW), einer 100%igen General Cable Tochter, bekanntgeben zu können.Herr Dr. Schöffner wird als Geschäftsführer Herrn Rudolf Stahl nachfolgen, der NSW seit Erwerb durch General Cable im Jahr 2007 verantwortlich führte. Herr Stahl wird während der Übergabephase der Geschäftsführung unterstützend sowie bedarfsentsprechend als externer Berater zur Verfügung stehen, um die Norddeutschen Seekabelwerke auf ihrem Erfolgskurs als ein führender Anbieter von Energie- und Telekommunikationsseekabeln zu unterstützen.

Als promovierter Ingenieur und Master of Business Administration (MBA) verfügt Dr. Schöffner über nahezu zehn Jahre Erfahrung im Senior Management, die er im Hause der Siemens AG in nationalen wie auch internationalen Positionen in der Energieübertragung und -verteilung gewinnen konnte. Im Verlauf seiner weiteren beruflichen Laufbahn konnte Dr. Schöffner seine Erfahrung in Unternehmen der High-Tech- sowie der Consultant-Branche (Business Excellence) ständig ausbauen.

Emmanuel Sabonnadiere, Vorsitzender der europäischen General Cable Gruppe, betrachtet die Ernennung von Dr. Schöffner als konsequente Fortsetzung der Verpflichtung des General Cable Konzerns, das Seekabelgeschäft, dessen Dreh- und Angelpunkt die Norddeutschen Seekabelwerke sind, weiter zu forcieren. Er würdigt ausdrücklich die in den Jahren unter der Führung von Rudolf Stahl erfolgreich eingeleitete Transformation des Unternehmens.

Als konsequenten nächsten Schritt der Transformation der Norddeutsche Seekabelwerke GmbH sieht Emmanuel Sabonnadiere „die weitere Entfaltung des hervorragenden Leistungspotentials der NSW bei der Umsetzung bestmöglicher Prozesse in der technisch besonders anspruchsvollen Kabelproduktion sowie der dazugehörigen und ebenfalls angebotenen Installationsleistungen. Für diese Aufgaben ist Dr. Schöffner mit seinem breiten akademischen und professionellen Hintergrund die absolut richtige Person. Wir heißen ihn in der europäischen General Cable Gruppe herzlich willkommen.“

NSW erhält Auftrag zur Produktion und Installation des Exportkabels für den Offshore-Windpark Gode Wind I

04 Dez 2012 in Pressemitteilungen

NSW erhält Auftrag zur Produktion und Installation des Exportkabels für den Offshore-Windpark Gode Wind I
Nordenham, November 2012 – Am 26. November 2012 hat TenneT der Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW) den Auftrag über Produktion und Installation eines 2 x 8,5 km 155 kV AC-Seekabelsystems erteilt.

Mit diesem Seekabelsystem soll die Verbindung von der Umspann-Plattform des zukünftigen Offshore-Windparks Gode Wind I an die Konverter-Offshore-Plattform DolWin beta hergestellt werden. DolWin beta befindet sich zurzeit im Bau und soll rund 45 Kilometer vor der Küste in der Nordsee aufgestellt werden. Die später von TenneT zu betreibende Konverterstation DolWin beta wandelt „offshore“ produzierten Windstrom von Dreh- in Gleichstrom um und bereitet ihn somit für den Transport über ein insgesamt 135 Kilometer langes HGÜ-Seekabelsystem bis zur Konverterstation Dörpen West an Land vor.

NSW wird mit der Produktion des Hochspannungsseekabelsystems in 2015 beginnen.

Thorsten Schwarz, Senior Vice President Sales & Marketing Turnkey Projects bei General Cable: „Wir sind stolz, TenneT erneut mit unser Kompetenz und Leistungsfähigkeit überzeugt zu haben. Dieser erneute Auftrag verfestigt unsere Marktposition im Bereich der Hochspannungsseekabelsysteme weiter.“

Zusatzinformationen über die Unternehmen

TenneT ist der erste grenzüberschreitende Übertragungsnetzbetreiber für Strom in Europa. Mit ungefähr 20.000 Kilometern an Hoch- und Höchstspannungsleitungen und 36 Millionen Endverbrauchern in den Niederlanden sowie in Deutschland gehören wir zu den Top 5 der Netzbetreiber in Europa. Unser Fokus richtet sich auf die Entwicklung eines nordwesteuropäischen Energiemarktes und auf die Integration erneuerbarer Energie. Taking power further

Die General Cable Corporation (NYSE:BGC) gehört zu den Fortune 500-Unternehmen und ist weltweit führend in der Entwicklung, Konstruktion und Herstellung sowie in Vermarktung und Vertrieb von Kupfer-, Aluminium- und Glasfaserkabeln und -produkten in den Bereichen Energie, Industrie und Telekommunikation. Weitere Unternehmensinformationen sind unter www.generalcable.com abrufbar.

Die Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW) ist seit 2007 ein 100%iges Tochterunternehmen der General Cable und seit über 111 Jahren ein weltweit führender Anbieter von Telekommunikations-Seekabeln. Nach der Gründung im Jahre 1899 verlegte die NSW schon 1904 erstmalig ein Telekommunikations-Seekabel mit ca. 7.993 Kilometern Länge. Mit ihren über 500 Beschäftigten berät und unterstützt NSW ihre Kunden aus der ganzen Welt.
Bild zu NSW erhält Auftrag zur Produktion und Installation des Exportkabels für den Offshore-Windpark Gode Wind I

Über TenneT

TenneT ist der erste grenzüberschreitende Übertragungsnetzbetreiber für Strom in Europa. Mit ungefähr 20.000 Kilometern an Hoch- und Höchstspannungsleitungen und 36 Millionen Endverbrauchern in den Niederlanden sowie in Deutschland gehören wir zu den Top 5 der Netzbetreiber in Europa. Unser Fokus richtet sich auf die Entwicklung eines nordwesteuropäischen Energiemarktes und auf die Integration erneuerbarer Energie. Taking power further

Pressekontakt NSW

Sylke Vosshoff

+49 4731 821340
+49 4731 821340
sylke.vosshoff@www.nsw.com

Bundesminister Rösler zu Besuch bei NSW

29 Nov 2012 in Pressemitteilungen

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, hat heute die Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW) in Nordenham besucht.

Im Zuge eines Unternehmens- und Fabrikrundgangs stellte NSW Geschäftsführer Rudolf Stahl die in 2009 eingeweihte Fertigung für Energieseekabel vor. Die hochmoderne Power Fabrik mit ihren weltweit größten Verseil- und Armierungslinien ist eine von vielen Investitionen, die dem Unternehmen den Eintritt in den Offshore Wind Markt ermöglicht haben.

Bundesminister Rösler wies auf die hohe Bedeutung des Unternehmens für die Energiewende hin: “Der Netzausbau ist ein wesentlicher Baustein bei der Umsetzung der Energiewende. Insbesondere die Offshore-Windenergie soll zukünftig ein wichtiges Standbein unserer Energieversorgung bilden. Damit die Bürger vom erneuerbaren Strom aus Nord- und Ostsee profitieren können, müssen die entstehenden Offshore-Windparks zuverlässig an unser Übertragungsnetz angeschlossen werden. Die Seekabel, die von den Norddeutschen Seekabelwerken hergestellt werden, leisten hierfür einen wichtigen Beitrag.”

Seit 2007 hatte der amerikanische Mutterkonzern General Cable rund 80 Mio. EUR in Produktions- und Transportanlagen sowie Installationskapazitäten investiert. Erst im Oktober dieses Jahres wurden das zum Kabelleger umgebaute und für fünf Jahre gecharterte Installationsschiff MV Aura sowie der neue Hochleistungstrencher NSW ® SeaREX übernommen.

Rudolf Stahl, Geschäftsführer NSW: „Wir als Unternehmen haben uns stark positioniert. Als Turnkey-Anbieter mit umfangreicher Erfahrung haben wir bereits einige Projekte gewonnen und auch erfolgreich durchgeführt. Nun hoffen wir, dass auch in Zukunft die notwendigen Rahmenbedingungen für einen zügigen Ausbau der Offshore Wind Industrie durch die Politik unterstützt werden.“

Ein Highlight des Rundganges war der Blick auf die Offshore-Muffe für Energieseekabel. Die 12 m lange und ca. 5 t schwere Vorrichtung verbindet im Inneren die drei Poweradern sowie die Lichtwellenleiter des Kabels miteinander. Montiert wird die Muffe direkt auf dem Installationsschiff.

Auch die großen Kabeldrehteller vor der Halle wurden dem Minister vorgestellt. Der größte der sog. „Turntables“ hat einen Durchmesser von ca. 40 m und eine Tragkraft von 5.000 t.

Pressekontakt NSW

Sylke Vosshoff

+49 4731 821340
+49 4731 821340
sylke.vosshoff@www.nsw.com

© 2021 Norddeutsche Seekabelwerke GmbH · All rights reserved