NSW feiert Richtfest der neuen Fabrik für Energieseekabel

Die Bauarbeiten für die neue Produktionshalle liegen voll im Zeitplan. Die Norddeutschen Seekabelwerke (NSW) feiern am Donnerstag, 14. August, ab 15 Uhr das Richtfest mit den am Bau beteiligten Unternehmen – allesamt aus der Region. „In der neuen Halle können wir Energieseekabel mit großen Längen, Durchmessern und Gewichten fertigen“, erklärt Jörn Wieland, Projektleiter für den Aufbau dieses Geschäftsfeldes. Damit stoße NSW in ganz neue Dimensionen vor. „Wir stellen in der neuen Halle Energieseekabel her, mit denen wir über die Infieldverkabelung hinaus bei bei Offshore-Windparks nun auch zusätzlich die Verkabelung vom Umspannwerk bis an Land übernehmen können“, erläutert Wieland. Neben den Betreibern von Offshore-Windparks sei die Öl- und Gasindustrie, die Energieseekabel für die Förderung sowie die Vorsorgung ihrer Bohreinrichtungen benötige, die zweite Zielgruppe.

Errichtung der neuen Energieseekabelproduktion

In die hochmoderne Fertigung direkt am Wasser investiert NSW mehr als 40 Mio. Euro. Die Produktionshalle verfügt über eine Fläche von ca. 7.000 Quadratmetern. Das zweigliedrige Hallenschiff hat eine Länge von rund 150 Metern und eine Höhe von bis zu 15 Metern. In einem Teil findet die Verseilung, im anderen die Bewehrung ihren Platz. „Die Maschinen gehören weltweit zu den größten ihrer Art“, sagt Wieland. Die Halle soll Anfang 2009 fertig gestellt sein, im ersten Quartal des Jahres soll dann die Serienfertigung anlaufen. Vor der Halle wird aktuell eine zusätzliche Freifläche für die Kabellagerung betoniert. Sie umfasst ca. 2.500 Quadratmeter und bietet Platz für einige tausend Tonen Kabel. Mit dem Expansionskurs in neue Geschäftsfelder und der damit verbundenen Ausweitung der Produktion schaffen wir bis zu 100 neue Arbeitsplätze im einzigen deutschen Seekabelwerk“, sagt Wieland.

Oliver Spalthoff, Vertriebsleiter für den Bereich Energieseekabel bei NSW, ergänzt hierzu: „Wir haben bereits drei lukrative Aufträge für Offshore-Windparks in der Nord- und Ostsee gewonnen. Zum einen liefern wir die Kabel für die Anlage BARD Offshore 1. Zum anderen übernehmen wir für die Projekte alpha ventus und Rödsand 2, in der Ostsee, neben der Kabellieferung auch die Installation der Kabel“.

Pressekontakt NSW

Sylke Vosshoff

+49 4731 821340
+49 4731 821340
sylke.vosshoff@www.nsw.com

© 2020 Norddeutsche Seekabelwerke GmbH · All rights reserved