NSW erhält Auftrag zur Lieferung von Hochspannungskabeln für mehrere Fjord-Überquerungen in Norwegen

Barcelona – Mai 2014. Am 14. Mai 2014 hat Statnett Norway der Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW) – seit 2007 ein 100%iges Tochterunternehmen des amerikanischen General Cable-Konzerns mit Sitz in Nordenham (Deutschland) – den Auftrag zur Lieferung von Hochspannungsphasenleitern für die Überquerung verschiedener Fjordabschnitte erteilt.

Dieser Auftrag ist Teil einer Hochspannungsneubaustrecke in Norwegen, um die Stromversorgung im Süden des Landes sicherzustellen. Der wachsende Bedarf an elektrischer Energie in Norwegen in den letzten Jahren erforderte den weiteren Ausbau des existierenden Netzwerkes.

Die neue 420 kV-Hochspannungs-linie wird zwischen Ørskog und Fardal gebaut und verläuft über vier Fjordkreuzungen mit Spannfeldlängen von 1800 m bis 3400 m. Die norwegische Firma Statnett verwaltet das elektrische Energie-netz und entschloss sich, ein Spezialkabel einzusetzen, das gegenüber einem Bündelleiter größere Vorteile durch größere Be-lastbarkeit bei Eisbildung und ein geringeres Risiko durch Seiltanzen (Galloping) verspricht.
Entsprechend den lokalen Verhältnissen ist das Phasenseil des Typs „Teist“ mit einer Gesamt-querschnittsfläche von 1894 mm² die beste Lösung. Dieses Seil entspricht dem europäischen Standard EN 50182 und besteht aus einem 3-lagigen Stahlkern mit 37 verzinkten Stahldrähten des Typs ST5E gem. EN 50189 und 150 Aluminiumdrähten des Typs AL3 gem. EN 50173 in den nächsten fünf Lagen. Das 56,7 mm dicke Seil wiegt 6300 kg/km und garantiert eine Bruchlast von min. 885 kN.

Um die norwegischen Umweltvorgaben zu erfüllen, muss die Seiloberfläche mattiert sein. Im Auftragspaket war auch ein dem „Teist“ sehr ähnlicher Phasenleiter Typ „Hubro“ enthalten. Nach Vertragsabschluss hatten Ingenieure der Firma Statnett das Werk von NSW in Nordenham besucht, um an umfangreichen Tests gem. EN 50783 teilzunehmen. Bei dieser Gelegenheit wurde bei einem Zugtest mit dem „Teist“-Seil eine Bruchlast mit 904 kN erreicht und somit der berechnete Wert deutlich übertroffen. Auch ein bemerkenswertes Exemplar einer Seilaufkorbung (bird cage) ist bei diesem Test entstanden.

Installation im Storfjord:

Die Spezialseile wurden einzeln auf 17 Stahltrommeln mit einem Durch-messer von 3,40 m und 2 m Breite und bis zu 23 Tonnen Gewicht pro Trommel auf Spezialtransportern von Nordenham nach Norwegen geliefert. Die erste Fjordkreuzung, der Storfjord, wurde im Sommer 2013 begonnen und Ende November des gleichen Jahres abgeschlossen. Die geographische Streckenführung bei Ørskog nahe Ålesund – zwischen Bergen und Trondheim gelegen – bedingte ein Spannfeld in einer Länge von 3 km über den Storfjord. Die steil aufragend den Fjord begrenzenden Berge ermöglichen ideale Plattformen für die Abspannmasten in 350 m bis 400 m Höhe für eine Seilabspannung mit einem Durchhang von ca. 250 m und einem Sicherheitsabstand zur Wasseroberfläche von min. 100 m.
Um die Hochspannungsseile von jeweils 3100 m Länge an den Endmasten sicher zu managen, wurden an den Bergrücken an beiden Seiten des Fjords jeweils vier robuste Masten installiert, an welchen die vier Seile individuell fixiert wurden. Zur Befestigung der Seile an den Isolatoren am Mast wurden mittels einer besonderen in Norwegen praktizierten Implosions-Technik die Abspannösen auf die Kabelenden aufgepresst.

Um die Zugbelastungen und somit die Risiken während der Installation gering zu halten, wurden die Seile mit Hilfe von am Seil befestigten Kunststoffbällen auf der Wasseroberfläche schwimmend auf die gegenüberliegende Fjordseite gezogen. Gleichzeitig wurden an den zuvor berechneten Positionen auf dem Kabel die Schwingungsdämpfer befestigt. Nach Beendigung der Installation und der exakten Justierung aller Seile wurde auf einem der Seile ein Messgerät installiert, um genauere Daten zum Vibrationsverhalten bei solch großen Spannfeldern im Fjordbereich zu ermitteln.

 

Pressekontakt NSW

Sylke Vosshoff

+49 4731 821340
+49 4731 821340
sylke.vosshoff@www.nsw.com

© 2020 Norddeutsche Seekabelwerke GmbH · All rights reserved