General Cable Gruppe erhält den Zuschlag für Netzanbindung Baltic 2 in der Ostsee

HIGHLAND HEIGHTS, KENTUCKY, 11. Oktober 2010 – Die General Cable Corporation (NYSE: BGC) , ein weltweit führendes Unternehmen der Kabelindustrie, hat über ihre 100%ige Tochter Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW), von der 50Hertz Offshore GmbH, einem Tochterunternehmen des in Deutschland ansässigen Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz Transmission GmbH, den Zuschlag für einen Großauftrag zur schlüsselfertigen Lieferung von 120 Kilometern Seekabeln und 3×12 Kilometern Erdkabel einschließlich aller entsprechenden Zubehörteile für den Offshore-Windpark Baltic 2 erhalten. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf insgesamt € 195 Mio. umgerechnet rund $ 270 Mio.. Die Installationsarbeiten sollen 2012 beginnen.

Der Windpark Baltic 2 liegt vor der Ostseeküste in der Nähe der Stadt Rostock bzw. der Insel Rügen. Er wird aus 80 Windenergieanlagen mit jeweils 3,6 Megawatt Leistung bestehen und insgesamt 288 MW Leistung erzeugen. Mit der damit erzeugten Jahresleistung von 1.200 Gigawattstunden sollen ca. 340.000 Haushalte versorgt und etwa 900.000 Tonnen CO2 eingespart werden.

Zu der von General Cable angebotenen Lösung gehören die Entwicklung, Produktion, Lieferung und Verlegung von zwei rund 60 Kilometer langen Streckenabschnitten eines 150 kV-Seekabels sowie 3×12 Kilometer erdverlegter Übertragungskabel. NOSTAG 10, ein auf die Verlegung von Seekabeln spezialisierter Ponton, an dem NSW beteiligt ist, soll die Kabel zum Windpark Baltic 2 verlegen. Mit über 90 Metern Länge und 27 Metern Breite verfügt die NOSTAG 10 über die Balance aus Kabelzuladung, Flachwassergängigkeit sowie einer hochgenauen Positionierbarkeit, die es zum perfekten Fahrzeug für dieses Projekt machen.

Das Projekt wird von dem in Nordenham angesiedelten Geschäftsbereich Seekabel durch die 100%ige Tochter Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW) verantwortet und mit Unterstützung der Unternehmenseinheit General Cable Europe/ Mediterranean abgewickelt. Die General Cable Corporation hat NSW im Jahre 2007 übernommen und seine Seekabelkompetenz auf die Herstellung von Seekabeln im Mittel- und Hochspannungsbereich erweitert. Heute bietet das Unternehmen in seinem Seetechnikbereich umfassende Lösungen für seegestützte Kabelsysteme für die Telekommunikations-, Öl- und Gas, sowie die Energieversorgungsindustrie im Nieder- Mittel- und Hochspannungsbereich, das entsprechende Zubehör sowie Projektentwicklungs-, Leitungs- und Verlegungsleistungen.

“Das Vertrauen, das 50Hertz Offshore GmbH mit dieser wichtigen Netzanbindung in uns setzt freut uns natürlich. Für unser Unternehmen stellt der Auftrag zur Lieferung und Installation eines Hochspannungs-Seekabels einen Meilenstein dar, denn hierüber gewinnt die erfolgreiche Durchführung unserer Projekte im Mittelspannungsbereich ebenso an Dynamik wie unsere schon lange bestehende Technologieführerschaft bei Erdkabeln für den Hochspannungsmarkt. Der europäische Markt für erd- und seeverlegte Übertragungskabel lebt von umfassenden Investitionen in die Netzverbindungen und alternative Energien zum Beispiel aus Offshore-Windparks und stellt für General Cable auf lange Sicht eine interessante Geschäftsmöglichkeit dar,” so Emmanuel Sabonnadiere, Vorsitzender und CEO General Cable Europe & Mediterranean.

“Die strategische Unternehmensplanung zum Einstieg in das Seekabelgeschäft reicht über drei Jahre weit zurück. Damals wurde unter anderem beschlossen, in den Ausbau unserer Anlagen zu investieren und gleichzeitig auf den vorhandenen Kompetenzen bei der Produktion, Entwicklung und Projektleitung im Bereich Hochspannungserdkabel und Seekabel für die Telekommunikation aufzusetzen. Durch Integration dieser funktionalen Fähigkeiten ist das Unternehmen zur Durchführung derartig hochkomplexer Aufgaben bestens gerüstet,” kommentiert Greg Kenny, Vorstandsvorsitzender der General Cable Corporation.

Wolfgang Bogenrieder, Geschäftsführer von 50Hertz Offshore: „Unser Beitrag für den Klimaschutz und damit auch für die Entwicklung der Offshore-Windkraft ist die netztechnische Anbindung der Anlagen an das Stromnetz an Land. Wir freuen uns, für unser bereits zweites Projekt auf See einen guten Partner für die Kabelproduktion und –verlegung gefunden zu haben. Strom aus der Ostseeregion wird immer wichtiger. Dies bestärkt uns darin, auch an Land das Transportnetz weiter auszubauen, damit der Ostseestrom dort ankommt, wo er gebraucht wird: in den Verbrauchszentren Deutschlands im Süden und Südwesten.“

Die General Cable Corporation (NYSE:BGC) gehört zu den Fortune 500-Unternehmen und ist weltweit führend in der Entwicklung, Konstruktion und Herstellung sowie in Vermarktung und Vertrieb von Kupfer-, Aluminium- und Glasfaserkabeln und -produkten in den Bereichen Energie, Industrie und Telekommunikation. Weitere Unternehmensinformationen sind unter www.generalcable.com abrufbar.

Die Norddeutschen Seekabelwerke GmbH (NSW) sind seit 2007 ein 100%iges Tochterunternehmen der General Cable und seit über 111 Jahren ein weltweit führender Anbieter von Telekommunikations-Seekabeln. Nach der Gründung im Jahre 1899 verlegten die NSW schon 1904 erstmalig eine Telekommunikations-Seekabel mit ca. 7.993 Kilometern Länge. Mit ihren über 500 Beschäftigten beraten und unterstützen die NSW ihre Kunden aus der ganzen Welt.

Die 50Hertz Transmission GmbH und ihre etwa 600 Beschäftigten gewährleisten den Betrieb sowie die Wartung, Planung und anforderungsgerechte Entwicklung des Übertragungsnetzes. Das Unternehmen ist für den regulierungsgemäßen Betrieb des gesamten Elektrizitätsnetzes von Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verantwortlich. Das Übertragungsnetz ist das Rückgrat der sicheren Energieversorgung von über 18 Millionen Menschen. Als europäischer Übertragungsnetzbetreiber ist 50Hertz Mitglied der europäischen Vereinigung ENTSO-E. Weitere Informationen unter www.50hertz-transmission.net

Pressekontakt NSW

Sylke Vosshoff

+49 4731 821340
+49 4731 821340
sylke.vosshoff@www.nsw.com

© 2020 Norddeutsche Seekabelwerke GmbH · All rights reserved